+++ Vernehmung von Ex-Bundesverfassungsschutzchef Fromm beendet +++ Laut Fromm Aussagegenehmigung von V-Leuten Temmes allein Angelegenheit Hessens +++ "Polizei hätte namentlich bekannte V-Leute vernehmen können" +++

Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags hört am Montag unter anderem den früheren Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutzes, Heinz Fromm. Dieser hatte 2012 in Berlin wegen der Pannen in seinem Amt im Umgang mit dem Rechtsterrorismus seinen Rücktritt erklärt. Vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags hatte er damals auch eigene Fehler eingeräumt.

Das hessische Gremium untersucht die Geschehnisse nach der Ermordung des deutsch-türkischen Internetcafé-Besitzers Halit Yozgat in Kassel im April 2006. Den Behörden wird mangelnde Kooperation bei der Aufklärung vorgeworfen.

Externer Inhalt

Ende des externen Inhalts

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang