Festnahme nach Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft
Drei Personen wurden nach der Schlägerei vorübergehend festgenommen Bild © hr

Mit Fäusten und Latten haben sich bis zu 50 Flüchtlinge in einer Asylunterkunft eine Schlägerei geliefert. Angefangen hatte es mit einem Streit unter Kindern.

Videobeitrag

Video

zum Video hr vor Ort: Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

Ende des Videobeitrags

Bei einer Schlägerei in einer Asylunterkunft in Heppenheim (Bergstraße) sind drei Menschen verletzt worden. In der Nacht zum Ostersonntag waren zunächst ein afghanisches und ein syrisches Kind in Streit geraten. Etwa 50 Erwachsene hätten sich dann eingemischt und seien aufeinander losgegangen, berichtete die Polizei.

Die mit Fäusten, aber auch Holzlatten geführte Schlägerei verlagerte sich vor die Unterkunft und auf einen benachbarten Parkplatz. Die Polizei beruhigte die aufgebrachten Menschen. Die Verletzten kamen in eine Klinik. Drei mutmaßliche Schläger wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Sie sollen in einem anderen Flüchtlingsheim unterkommen.

Ein Mann mit einer schweren Kopfverletzung liegt nach Angaben der Polizei vom Montag noch im Krankenhaus. Die beiden anderen Männer wurden ambulant behandelt und konnten anschließend wieder in die Unterkunft zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang