Ehrengast Gastrolle Übergabe
Projektleiter Bas Pauw, Buchmessen-Direktor Juergen Boos und Paul de Sinety bei der Übergabe der Gastrolle. Bild © Merlin Kraus (hessenschau.de)

Der emotionale Moment des Abschieds ist bei der Buchmesse auch immer mit einem fröhlichen Hallo des künftigen Ehrengasts verbunden. Viel Lob gab es für Flandern und die Niederlande, die mit ihrem Auftritt die Latte für Frankreich hoch gehängt haben.

Zum Ende der Frankfurter Buchmesse am Sonntag überreichte der diesjährige Ehrengast Flandern und die Niederlande die "GastRolle" an Frankreich. "Uns war es wichtig, unter die Haut der Menschen zu kriechen", sagte Bart Moeyaert, künstlerischer Leiter des Gastauftritts von Flandern und den Niederlanden. Wenn sich die Besucher noch in 20 Jahren an den Ehrengastauftritt auf der Buchmesse 2016 erinnerten, sei dieser sehr erfolgreich gewesen.

Das könnte durchaus gelingen. Der Ehrengast habe die Latte für das künftige Jahr ordentlich hoch gehängt, lobte Paul de Sinety, der als Generalkommissar des Ehrengasts Frankreich den Auftritt 2017 koordiniert.

Frankreich wird nach 1989 zum zweiten Mal Ehrengast. Der Auftritt auf der Buchmesse von vor über 25 Jahren war einige Wochen vor dem Mauerfall. In 2017 gelte es wieder Mauern einzureißen und mit Literatur Grenzen zu überwinden, sagte de Sinety. Autoren und junge Künstler aus beiden Ländern zusammenzubringen, sei wichtig.

Stabile Besucherzahlen - positive wirtschaftliche Impulse

Die 68. Frankfurter Buchmesse ist am Sonntagabend mit Besucherzahlen etwa wie im Vorjahr zu Ende gegangen. Rund 275.000 Menschen kamen nach vorläufigen Angaben in den fünf Tagen zur weltgrößten Bücherschau mit mehr als 7.000 Ausstellern aus rund 100 Ländern. Bei den Fachbesuchern gab es nach Angaben der Organisatoren mit etwa 142.000 ein leichtes Plus von 1,3 Prozent. Die endgültigen Zahlen fürs allgemeine Lesepublikum, das am Wochenende Zutritt hatte, standen noch nicht fest.

Juergen Boos, Chef der Frankfurter Buchmesse, war unter der Woche überrascht von der guten Stimmung. "Ich habe das nicht in dem Maße erwartet, denn die Wirtschaft und die politische Situation sind im Moment ja nicht danach." Zumindest wirtschaftlich scheine es eine sehr erfolgreiche Buchmesse zu werden, erklärte Boos.

Am Wochenende drängte sich das Lesepublikum vor allem um zahlreiche bücherschreibende Prominente wie Hardy Krüger, Daniela Katzenberger oder DJ Bobo. Bei der Signierstunde der irischen Bestsellerautorin Cecelia Ahern standen sich die Fans schon eine Stunde vorher die Beine in den Bauch.

Videobeitrag

Video

zum Video Daniela Katzenberger im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags

Insgesamt war die Buchmesse dieses Jahr stark politisch geprägt. Neben den Vorgängen in der Türkei stand auch die Krise in Europa im Mittelpunkt. Im Verlagsgeschäft ging es vor allem um den digitalen Wandel in der Branche. Ehrengast waren in diesem Jahr Flandern und die Niederlande, die einen gemeinsamen Kultur- und Sprachraum haben. Die 69. Frankfurter Buchmesse findet vom 11. bis 15. Oktober 2017 statt. Dann kommt Frankreich als Ehrengast.

Das könnte Sie auch interessieren

zum Artikel Gratis Comic Tag : Comics für lau

Comicfans aufgepasst: Am Samstag werden in vielen hessischen Comicläden und Buchhandlungen Hefte verschenkt. Wer alle 30 Comics ergattern möchte, muss sich aber ins Zeug legen. Und auch für die Geschäfte zahlt sich die Gratisaktion aus.