In einer Flüchtlingsunterkunft in Baunatal sind zwei Jungen aus Syrien sexuell missbraucht worden. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft.

Polizist legt einem Mann Handschellen an
Bild © picture-alliance/dpa

Ein 40 Jahre alter Asylbewerber soll zwei syrische Jungen im Alter von sechs und neun Jahren Anfang vergangener Woche sexuell missbraucht haben. Der Pakistaner wohnte in derselben Flüchtlingsunterkunft wie die Kinder im Baunataler Stadtteil Hertingshausen (Kassel), wie die Polizei sagte. Der Tatverdächtige sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft.

Die Kinder hatten sich nach dem Missbrauch ihren Vätern anvertraut, die wiederum Mitarbeiter der Unterkunft informierten. Laut Polizei gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Kinder über längere Zeit missbraucht wurden.

Die Jungen werden psychologisch betreut und demnächst richterlich angehört. Sie in eine andere Unterkunft zu verlegen, ist nicht geplant. In der Flüchtlingseinrichtung in Hertingshausen ist Platz für 140 Flüchtlinge. Sie wurde im Oktober geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren