In einer Gärtnerei in Fulda ist am Montag Feuer ausgebrochen. Anwohner wurden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Verletzte gab es nicht - aber einen hohen Sachschaden.

Videobeitrag

Video

zum Video Brand in Fuldaer Antonius-Gärtnerei

Ende des Videobeitrags

Der Notruf ging bei der Polizei um kurz nach 10 Uhr am Montagmorgen ein. Nach Angaben eines Polizeisprechers brannte in der Antonius-Gärtnerei in Fulda-West eine 300 Quadratmeter große Lagerhalle, die Flammen griffen auch auf ein ähnlich großes angrenzendes Kühllager über. Verletzt wurde niemand.

Die Rauchentwicklung war enorm, die Polizei hatte die Anwohner auch per Rundfunk aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

In #Fulda brennt eine Lagerhalle. Bis jetzt sind der #Polizei #Osthessen keine Verletzten bekannt. Viel Rauch-wir sperren weiträumig ab.

Um kurz nach 11 Uhr meldete die Feuerwehr, der Brand sei unter Kontrolle. Die Brandursache war zunächst unklar, der Schaden beläuft sich nach einer Schätzung der Polizei auf rund 300.00 Euro.

Zweiter Brand in kurzer Zeit

Die Antonius-Gärtnerei ging aus dem Antoniusheim in Fulda hervor und ist Teil des Antonius Netzwerk Mensch, in dem derzeit etwa 300 Menschen mit und ohne Behinderung leben und mehr als 1.000 arbeiten.

Erst im vergangenen November hatte es im Antoniusheim gebrannt. Damals war ein 31 Jahre alter Bewohner gestorben. Die Ursache damals war offenbar eine kaputte Dreifachsteckdose.

Das könnte Sie auch interessieren