Bei Schüssen an einem Wohnhaus in Gelnhausen sind am Montag ein Mann getötet und ein anderer schwer verletzt worden. Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen Gerichtsvollzieher.

Gelnhausen Gerichtsvollzieher angeschossen
Das Wohnhaus in Gelnhausen, an dem sich die Tat ereignete. Bild © Michael Seeboth (hr)

Der 69 Jahre alte Mann war am Montagmorgen tot im Eingangsbereich seines Wohnhauses in Gelnhausen (Main-Kinzig) gefunden worden, teilte die Polizei mit. Nur wenige Meter davon entfernt lag auch ein schwer verletzter 51-Jähriger mit Schusswunden im Kopfbereich, wie die Polizei mitteilte. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Videobeitrag

Video

zum Video Weitere Ermittlungen nach Schüssen

Ende des Videobeitrags

Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei soll es sich bei dem Schwerverletzten um einen 51 Jahre alten Gerichtsvollzieher handeln, der an dem Morgen dienstlich unterwegs war. Ob der 69-Jährige zunächst auf den Gerichtsvollzieher schoss und dann die Waffe gegen sich selbst richtete, war zunächst unklar. Die Polizei verwies auf laufende Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren