Schatten eines schaukelnden Kindes.
Der Erzieher soll ein Mädchen unsittlich berührt haben Bild © picture-alliance/dpa

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat gegen einen ehemaligen Erzieher einer Kindertagesstätte in Roßdorf Anklage wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern erhoben. Das betroffene Mädchen selbst hatte den Fall ins Rollen gebracht.

Dem 29 Jahre alten Mann werde vorgeworfen, ein Mädchen in der evangelischen Kindertagesstätte in Roßdorf (Darmstadt-Dieburg) über einen längeren Zeitraum intim berührt zu haben. Das Mädchen war zu Beginn des Missbrauchs drei Jahre alt. Der Erzieher soll es mindestens fünfmal im Genitalbereich berührt haben, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Montag mit. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Ermittler auf dem PC des Beschuldigten zudem kinderpornografische Bilder sicher.

Mädchen berichtet von Übergriffen

Der Fall kam im vergangenen August ins Rollen, als das Mädchen von den Übergriffen erzählte. Die Evangelische Kirchengemeinde Roßdorf hatte den Erzieher nach Bekanntwerden der Vorwürfe vom Dienst freigstellt. Der Mann hatte zudem als Übungsleiter bei der Sport- und Kulturgemeinde (SKG) Roßdorf Kontakt mit Kindern. Auch der Verein hatte ihn umgehend von seinen Tätigkeiten entbunden, inzwischen sei er aus dem Verein ausgetreten, zitiert das "Darmstädter Echo" den SKG-Vorstand. Hinweise, dass sich der 29-Jährige im Verein an Kindern vergangen haben könnte, gebe es nach wie vor nicht.