Vor dem Haupteingang des Frankfurter Hauptbahnhofs ist am Freitag ein 58 Jahre alter Fußgänger überfahren und getötet worden. Er war bei Rot auf die Straße gelaufen.

Gesperrte Straße am Frankfurter Hauptbahnhof
Die Polizei sperrte den Bereich um den Unfallort am Bahnhof ab. Bild © Michael Seeboth (hr)

Ein 58-Jähriger aus Seligenstadt wurde am Freitag gegen 8.20 Uhr an einer Fußgänger-Ampel vor dem Frankfurter Hauptbahnhof überfahren und dabei tödlich verletzt, wie die Polizei berichtete. Er hatte die Straße überqueren wollen. Dabei lief er laut Polizei bei Rot über die Ampel.

Videobeitrag

Video

zum Video hr vor Ort: Tödlicher Unfall in Frankfurt

Ende des Videobeitrags

Ein 45 Jahre alter Autofahrer konnte demnach nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Fußgänger. Die vielbefahrene Straße vor dem Hauptbahnhof wurde während der Rettungsarbeiten komplett für den Verkehr gesperrt.