Einen ganzen Tag lang überprüften Kontrolleure des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) in der vergangenen Woche Fahrgäste an zwei Bushaltestellen in Offenbach. Am Montag wurde das Ergebnis der Kontrolle von rund 140 Bussen mit mehr als 2.800 Fahrgästen bekannt.

Mit 173 Passagieren ohne Fahrkarte lag die Schwarzfahrer-Quote bei mehr als 6 Prozent. RMV-Geschäftsführer Ringat sprach von einem "vollen Erfolg". Auf alle RMV-Fahrten hochgerechnet ergebe dies einen jährlichen Verlust von mehr als 50 Mio Euro, so Ringat.

Das könnte Sie auch interessieren