Mit einem Kran wird das Pferd aus dem Pool gehievt.
Mit dem Kran wurde das Pferd aus dem Pool gehievt. Bild © Wiesbaden112.de

Und plötzlich steht ein Pferd im bis zum Rand gefüllten Swimmingpool. Da beginnt für die Feuerwehr in Hofheim im Taunus eine aufregende nächtliche Rettungsaktion.

Videobeitrag

Video

zum Video Feuerwehr rettet Pferd

Ende des Videobeitrags

Der Notruf ging gegen 21.45 Uhr am Donnerstagabend ein: "Pferd in Swimmingpool". Dass das kein Routineeinsatz würde, war der Feuerwehr Hofheim rasch klar. "Wir wollten das Tier so schonend wie möglich aus seiner Lage befreien", beschreibt Stadtbrandinspektor Andreas Schrell die Vorgehensweise.

Ein Helfer der Tierrettung beruhigt das Pferd.
Ein Helfer der Tierrettung versucht das Pferd zu beruhigen. Das Wasser war da schon aus dem Pool abgelassen worden. Bild © Wiesbaden112.de

Erst einmal ließen die Helfer das Wasser aus dem Pool. Mitarbeiter der Tierrettung des Main-Taunus-Kreises beruhigten den gestressten Vierbeiner, dem sein unfreiwilliger Badeausflug sichtlich missfiel.

Um das rund 700 Kilo schwere Tier aus dem engen Pool zu bekommen, wurde schließlich ein Spezialkran der Feuerwehr Frankfurt angefordert. Rund zwei Stunden dauerte die gesamte Rettungsaktion mit glücklichem Ausgang.

"Wir mussten das Tier zwar kurz betäuben, doch nach einer halben Stunde auf der Nachbarkoppel hatte es sich schon wieder berappelt." Bis auf einige kleinere Blessuren gehe es dem unfreiwilligen Schwimmer gut. Das Pferd steht normalerweise auf einer Weide in der Nähe des Hofs, zu dem das Schwimmbecken gehört. Wie das Pferd in den Pool fallen konnte, wusste zunächst keiner so genau.

Sendung: hr3, 21.04.2017, 8.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren