Diskothek
Archivbild Bild © picture-alliance/dpa

Bei neuen Razzien in Frankfurter Gaststätten und Diskotheken sind Polizei und Zoll wiederum fündig geworden. Diesmal nahmen die Beamten Türstehern Schlagstöcke ab und sammelten Drogen von den Tanzflächen. Eine Minderjährige wurde in Obhut genommen.

Die Kontrollen fanden einem Polizeibericht zufolge zwischen Freitagabend vergangener Woche und Samstagmorgen statt. Demnach wurden neben mehreren Gaststätten acht Diskotheken kontrolliert. Beim Sicherheitspersonal seien Teleskopschlagstöcke und verbotenes Reizstoffspray sichergestellt worden, so die Polizei am Montag in einer Bilanz.

In Landshut vermisste 17-Jährige gefunden

Eine 17-Jährige, die in Landshut vermisst wurde, sei in Obhut genommen worden, teilte die Polizei mit. Den Angaben zufolge soll die Jugendliche in Frankfurt der Prostitution nachgegangen sein. Wie lange sie schon vermisst wurde, konnte der Pressesprecher der Polizei nicht sagen.

In einer Diskothek in der Frankfurter Gutleutstraße kontrollierten die Beamten 239 Personen. Fast jeder achte Besucher habe Drogen bei sich gehabt, darunter war auch ein 16-Jähriger. Gefunden wurden neben Haschisch und Marihuana auch LSD und 129 Tabletten Amphetamine und Ecstasy. Einiges davon hatten die Gäste offenbar schnell weggeworfen.

Starke Hygienemängel

Die Polizei beschlagnahmte dort außerdem ein Einhandmesser. Auch die Stadtpolizei nahm an den Kontrollen teil. Sie fand in den Gaststätten zum Teil starke Hygienemängel vor. Eine Reinigungskraft, die sich offenbar illegal in Deutschland aufhielt, wurde festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren