Auf dem liegender Kleinbus und Rettungswagen
Die sieben Insassen des Kleinbusses erlitten teils schwere Verletzungen. Bild © Einsatzreport Darmstadt-Dieburg

Auf der A5 bei Weiterstadt hat sich am Sonntagabend ein Kleinbus überschlagen. Sieben Menschen wurden verletzt, vier von ihnen schwer. Die Autobahn war in Richtung Süden vier Stunden lang gesperrt.

Videobeitrag

Video

zum Video hr vor Ort: Schwerer Unfall auf A5

Ende des Videobeitrags

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei berührten sich ein Kleinbus und ein Pkw, als sie am Sonntagabend gegen 19 Uhr in Höhe der Rastanlage Gräfenhausen-West (Darmstadt-Dieburg) gleichzeitig auf die zweite Fahrspur wechseln wollten - der Pkw kam von links, der Kleinbus von rechts.

Während der 39 Jahre alte Autofahrer seinen Wagen unter Kontrolle halten konnte und unverletzt blieb, kam der 25 Jahre alte Fahrer des Kleinbusses nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Kleinbus überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Alle sieben Insassen im Alter von 17 bis 25 Jahren wurden dabei verletzt, vier von ihnen schwer. Alle kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Mehrere Kilometer Stau

Mehrere Rettungswagen und ein Notarzt waren im Einsatz. Der Schaden beträgt rund 30.000 Euro. Die Autobahn wurde während der Bergungsarbeiten in Richtung Süden für rund vier Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.