Freddy Kammer und das Rathaus von Hirzenhain
Freddy Kammer ist nicht länger Bürgermeister von Hirzenhain. Bild © picture-alliance/dpa, Imago

Die Hirzenhainer hatten die Wahl: Bleibt Bürgermeister Freddy Kammer trotz Skandals wegen Wahlfälschung - oder nicht? Mit einem Bürgerentscheid fiel am Sonntag das Urteil. Kammer muss gehen.

Videobeitrag

Video

zum Video Hirzenhain wählt Bürgermeister ab

Ende des Videobeitrags

Es ist entschieden: Der parteilose Bürgermeister von Hirzenhain (Wetterau) Freddy Kammer muss seine Amtsstube räumen. Bei einem Bürgerentscheid stimmten am Sonntag 60,8 Prozent gegen den Bürgermeister - und beendeten damit einen Skandal, den Kammer selbst verursacht hatte. Die Wahlbeteiligung lag bei 65 Prozent. Regulär wäre Kammer noch bis 2020 im Amt geblieben.

Verurteilt wegen Wahlfälschung

Kammer wurde vorgeworfen, mit unlauteren Mitteln um seine Wiederwahl gekämpft zu haben: Er hatte vor der Bürgermeisterwahl 2014 potentielle Wähler zu Hause zu besucht, die Briefwahlunterlagen brachte er gleich mit. Teilweise blieb er dann auch dabei, bis sie ausgefüllt waren und nahm die Wahlunterlagen wieder mit. Deswegen wurde er wegen Wahlfälschung verurteilt - konnte aber im Amt bleiben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Frust in der Gemeinde

Die Stimmung in Hirzenhain war infolge der langen Rechtsstreitigkeiten um den Wahl-Skandal schlecht - die Anhänger von Kammer und seine Gegner schikanierten sich gegenseitig. Nach andauernden Querelen hatte die Gemeindevertretung dann das Abwahlverfahren in Gang gesetzt. Die Mehrheit der Fraktionen wirft dem Bürgermeister unter anderem schlechte Informationspolitik, Blockadehaltung und Willkür vor - was dieser zurückweist.

Am Sonntag haben die Wähler nun entschieden: Es reicht. Am Montagabend, wenn das amtliche Endergebnis der Abstimmung feststehen wird, muss Kammer sein Büro im Rathaus räumen. Geld bekommt er allerdings noch bis 2020 - dem Ende der vorgesehenen Amtszeit. Ein Termin für die Neuwahl des Hirzenhainer Bürgermeisters steht noch nicht fest.

Externer Inhalt Ende des externen Inhalts

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 7.5.17, 19.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren