Kwame Vaughn peilt den Korb an.
Kwame Vaughn (blaues Trikot) und die Skyliners gehen mit zehn Punkten Vorsprung ins Champions-League-Rückspiel. Bild © Imago

Starkes Spiel, dickes Polster: Die Skyliners Frankfurt haben am Mittwoch in der Basketball-Champions-League das Play-off-Hinspiel gegen den türkischen Club Izmir für sich entschieden. Ein Mann ragte besonders heraus.

Die Skyliners Frankfurt dürfen auf den Einzug ins Achtelfinale der Basketball-Champions-League hoffen. Die Hessen kamen am Mittwoch im Play-off-Hinspiel gegen Pinar Karsiyaka Izmir zu einem 90:80 (36:41)-Heimsieg und schufen sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 21. Februar in der Türkei.

Überragender Mann auf dem Parkett war Mike Morrison mit 35 Punkten und sieben Rebounds. Kwame Vaughn steuerte 18 Zähler zum Erfolg des Bundesliga-Zehnten bei. Für die Gäste traf J'Covan Brown (29) am besten. Bei einem Weiterkommen würde Frankfurt in der nächsten Runde auf Besiktas Istanbul treffen.

Weitere Informationen

Skyliners Frankfurt - Pinar Karsiyaka Izmir 90:80 (36:41)

Top-Scorer Frankfurt: Morrison (35), Vaughn (18), Shields (14)

Top-Scorer Izmir: Brown (29), Owens (15), Baygül (12)

Ende der weiteren Informationen

Das könnte Sie auch interessieren