Fans des FSV Frankfurt
Bild © Imago

Der FSV Frankfurt befindet sich weiter in Turbulenzen. Dem Fußball-Drittligisten droht noch in dieser Woche die Zahlungsunfähigkeit. Das neue Präsidium hält sich bedeckt.

Videobeitrag

Video

zum Video Wo steht der FSV? - Eine Bestandsaufnahme

Ende des Videobeitrags

Wie der hr-sport aus gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, steht der FSV kurz vor der Insolvenz. Bei einer clubinternen Sitzung am Montagnachmittag soll das neue Präsidium um Michael Görner und Stephan Siegler dem Aufsichtsrat den entsprechenden Vorschlag unterbreiten, einen Insolvenzantrag zu stellen. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter würde dann kurzfristig einberufen werden.

Bestätigen wollte Görner selbst diesen Vorgang allerdings noch nicht. Seine Aussage gegenüber dem hr-sport: "Wir werden kurzfristig eine Entscheidung treffen. Sobald diese getroffen ist, werden wir auch die Öffentlichkeit informieren. Wir treffen die Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen."

Videobeitrag

Video

zum Video FSV-Präsident Görner: "Es heißt weiter bangen"

Ende des Videobeitrags

Punktabzug droht

Im Falle eines Insolvenzantrags droht dem Tabellen-19. der dritten Liga ein Abzug von neun Punkten. Damit würde der Verein aus dem Frankfurter Stadtteil Bornheim auf den letzten Platz zurückfallen, der Abstieg in die Regionalliga wäre wohl nicht mehr zu verhindern. Wie ein Neuanfang aussehen könnte, ist allerdings noch unklar. Der Vertrag mit Hauptsponsor Ayondo verliert im Abstiegsfall seine Gültigkeit.

Weitere Informationen

Chronik

Eine Chronik der FSV-Misere finden Sie hier.

Ende der weiteren Informationen

Beim FSV soll eine finanzielle Lücke von drei Millionen Euro entstanden sein. Erst in der vergangenen Woche hatte Görner die Situation als "dramatisch" bezeichnet und einen "Überlebenskampf" ausgerufen. Außerdem kündigte die Volksbank ihren Rückzug aus dem Stadion-Sponsoring an. Am 23. März war Clemens Krüger als Geschäftsführer zurückgetreten. "Der Daumen nach unten wird immer schwerer", so Vize-Präsident Siegler.

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel!, 10.4.2017, 22.45 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren