Nick Dineen Dusan Frosch EC Bad Nauheim
Nick Dineen (li.) und Matchwinner Dusan Frosch vom EC Bad Nauheim Bild © Imago

Der EC Bad Nauheim hat das Derby gegen die Löwen Frankfurt gewonnen. Dabei reichte dem Team am Sonntag ein einziger Treffer. Deutlicher fiel der Sieg der Kassel Huskies aus.

Der EC Bad Nauheim hat in der DEL2 für eine echte Überraschung gesorgt. Im Derby setzte sich das Team von Trainer Petri Kujala mit 1:0 gegen die Löwen Frankfurt durch. Für die Löwen war es bereits die vierte Niederlage in Folge. Den entscheidenden Treffer erzielte Dusan Frosch bereits im ersten Drittel. Nach nur acht Minuten brachte er die Gastgeber mit einem sehenswerten Solo in Führung. Die Löwen stemmten sich nach Kräften und mit viel Zug zum Tor gegen die drohende Niederlage, scheiterten aber am starken Schlussmann Mikko Rämä im Tor der Teufel.

Auch Huskies siegen

Einen klaren Sieg fuhren die Kassel Huskies ein. Bei den Lausitzer Füchsen feierten die Nordhessen einen 4:1-Erfolg. Nach nicht einmal zwei Minuten hatte Eric Stephan das Team bereits in Führung gebracht. Die Huskies erhöhten im zweiten Drittel auf 3:0. Auch der Anschlusstreffer von Marius Schmidt änderte nichts mehr am Sieg der Kasseler. Jamie MacQueen sorgte mit dem 4:1 für die Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Ticker

zum Ticker Aktuelles von Eintracht, SV98 & FSV

+++ Bundesliga-Lizenzen vergeben +++ Stendera vor Verlängerung +++ Platte hofft auf Verbleib in Darmstadt +++ Bremen plant fest mit Caldirola +++ Kovac hat einige Namen im Kopf +++ Bobic-Dinner mit Eintracht-Bossen +++ FSV bei Lizenz zuversichtlich +++

Zum Seitenanfang