Chaput Opree Löwen
Stefan Chaput und Nico Opree feiern den Sieg in Kaufbeuren. Bild © Imago

Drei hessische Mannschaften, aber nur ein Sieg. Während die Löwen Frankfurt langsam wieder zu alter Form finden, verlassen die Kassel Huskies und die Roten Teufel aus Bad Nauheim das Eis als Verlierer.

Die Löwen Frankfurt kommen unter ihrem neuen Coach Rich Chernomaz so langsam ins Rollen. Drei Tage vor dem Derby gegen Bad Nauheim gewannen die Frankfurter mit 6:3 in Kaufbeuren und stehen damit als Tabellen-Sechster in der DEL2 weiter auf einem Playoff-Platz.

Niederlagen für Teufel und Huskies

Einen Rang besser sind derzeit die Roten Teufel aus Bad Nauheim, die am Dienstag allerdings eine 2:4-Niederlage in Rosenheim hinnehmen mussten. Ebenfalls eine Niederlage gab es für das tabellarisch beste hessische Team. Die Kassel Huskies unterlagen Spitzenreiter Bremerhaven mit 3:4 nach Penaltyschießen und bleiben Dritter.

Das könnte Sie auch interessieren

Ticker

zum Ticker Aktuelles von Eintracht, SV98 & FSV

+++ Kritik an FSV-Geschäftsführer Krüger +++ Seferovic sieht Rot bei Schweizer Test +++ Lilien nennen Bedingungen für Schuster-Freigabe +++ Hellmann will Saison aufarbeiten +++ FSV-Vize Hebbel zurückgetreten +++

Zum Seitenanfang