Schwimmer Jan-Philip Glania
Jan-Philip Glania schwamm mit seinem Team zur deutschen Meisterschaft. Bild © picture-alliance/dpa

Gleich zwei hessische Teams sicherten sich bei der Deutschen Schwimmmeisterschaft am Sonntag bei der 4x100 Meter Lagen-Staffel einen Platz auf dem Podium.

Der nächste Erfolg für die SG Frankfurt bei der Schwimm-DM in Berlin. Nach dem gestrigen Triumph der 4x100 Meter Lagen-Mixed-Staffel, sicherten sich die Frankfurter Schwimmer am Sonntag auch den Titel über 4x100 Meter Lagen der Männer. Jan-Philip Glania, Lucas Matzerath, Markus Kruse und Christian Schade schwammen in 3:42,93 Minuten zum Sieg.

Darmstädter schwimmen auf Rang drei

Das hessische Bild auf dem Siegertreppchen komplettierten Lukas Löwel, Jan Fährmann, Julius Flohr und Adrian Gabriel Balser vom DSW 1912 Darmstadt. Die Südhessen belegten den dritten Platz (3:45,86). Auf Platz zwei landete das Team der SG Dortmund (3:44,98).

Bereits am Sonntagvormittag schwamm Weltmeister Marco Koch über 200 Meter Brust (2:10,68) zur WM-Vorlaufnorm. Im Endlauf muss er diese Leistung noch bestätigen. Für die Weltmeisterschaft vom 14. bis zum 30. Juli in Budapest müssen die Athleten in beiden Läufen geforderte Zeiten unterbieten.

Das könnte Sie auch interessieren