Ironman Patrick Lange beim Zieleinlauf auf Hawaii.
Jubel über Platz drei: Patrick Lange beim Zieleinlauf auf Hawaii im vergangenen Jahr. Bild © picture-alliance/dpa

Die hessischen Triathlon-Fans können sich freuen: Patrick Lange wird erstmals bei der Ironman-EM in Frankfurt an den Start gehen. Der Nordhesse fiebert schon dem Duell mit dem Titelverteidiger entgegen.

Videobeitrag

Video

zum Video Auszeichnung für Triathlet Patrick Lange

Ende des Videobeitrags

Wenn am 9. Juli früh morgens der Startschuss zur Ironman-Europameisterschaft ertönt, wird sich auch Patrick Lange in die Fluten des Langener Waldsees stürzen. Der Triathlon-Profi aus Nordhessen hat nun seine offizielle Startzusage für die 16. Auflage des Rennens in Frankfurt gegeben, wie er am Donnerstag dem hr-sport bestätigte.

"Das ist ein Heimrennen für mich. In Hessen als Hesse zu starten, ist besonders reizvoll", hob Lange hervor. Für den 30-Jährigen, der sich im vergangenen Jahr mit einem famosen Wettkampf auf Hawaii in die Weltspitze auf der Langdistanz katapultierte, ist es der erste Start am Main. "Ich möchte in Frankfurt ein geiles Rennen abliefern", blickte Lange voraus und schürte damit bereits Erwartungen.

"Komme nicht als Tourist nach Frankfurt"

Dabei fiebert der gebürtige Bad Wildunger besonders dem Duell mit Titelverteidiger Sebastian Kienle entgegen. "Das motiviert mich sehr stark. Er ist einer der härtesten Konkurrenten in der Szene", sagte der 30-Jährige, der sich im vergangenen Jahr auf Hawaii nur Kienle und Champion Jan Frodeno geschlagen geben musste.

Weitere Informationen

Lange und Kienle im heimspiel!

Die beiden Triathlon-Profis Patrick Lange und Sebastian Kienle treffen schon drei Monate vor ihrem Zweikampf in Frankfurt aufeinander. Beide sind am Montagabend in der hr-Sendung heimspiel! zu Gast.

Ende der weiteren Informationen

Beim Wiedersehen mit Kienle in Abwesenheit von Frodeno möchte Lange den Spieß beim Dreikampf über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen umdrehen. "Ich komme nicht als Tourist nach Frankfurt, um meine Qualifikation für Hawaii abzuholen", betonte der Bad Wildunger: "Ich glaube, dass mir die Strecke liegt."

Vorfreude auf die "schnelle Laufstrecke"

Spätestens nach seiner furiosen Aufholjagd auf Hawaii, wo er mit der schnellsten Laufzeit in der WM-Geschichte noch aufs Podest stürmte, ist mit Lange zu rechnen. "Ich glaube, der Kurs in Frankfurt liegt mir. Vor allem die Laufstrecke ist schnell", meinte der 30-Jährige und freut sich schon auf die Fans am Main. "Bei den vier Runden hast du permanenten Support von den Zuschauern."

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel!, 10. April 2017, 22.45 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren