Video

zum Video Zwei Männer filmen, wie ein Mann verbrennt

Ginsheim-Gustavsburg: Weil sie mit ihrem Handy gefilmt haben statt zu helfen, stehen heute zwei Männer in Groß Gerau vor Gericht. Ein Lastwagenfahrer war am 8. Juli auf der Autobahn 60 bei Ginsheim-Gustavsburg an einem Stauende auf einen stehenden Sattelzug aufgefahren. Dabei wurde der 59-Jährige in seinem Führerhaus eingeklemmt. Beide Fahrzeuge fingen an zu brennen, der LKW-Fahrer starb. Die Angeklagten nahmen den Unfall mit dem Handy auf, unternahmen aber keinen Rettungsversuch. Wer privat Fotos oder Filme von einem Unfall macht, kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe belangt werden.