Der Film „Ghostland“ wurde weltweit prämiert und ist nun für den hessischen Filmpreis nominiert. Er begleitet vier afrikanische Ureinwohner aus dem Busch – auch in die hessische Zivilisation. Warum er Ghostland heißt? Für die Buschleute ist es eine Reise ins Land der „weißen“ Geister.