In Kassel geht sie noch bis Mitte September, in Athen ist sie schon zu Ende: die Documenta. Zum ersten Mal in zwei Städten. Es gab viel Kritik und Sorgen bei den Kasseler Bürgern, ob da nicht unnötig Geld ausgegeben wird und vor allem ob Kassel mit seiner alle fünf Jahre stattfindenden Weltkunstausstellung nicht etwas vom Alleinstellungsmerkmal verlieren könnte, durch den Ableger Athen. Wir haben Bilanz gezogen.