Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

Am Mittwoch stellt sich im Süden und in der Mitte oftmals freundliches bzw. sonniges, aber frostiges Winterwetter ein. In Nordhessen hat es die Sonne dagegen schwerer sich gegen eine zähe Hochnebeldecke durchzusetzen und gebietsweise bleibt die Hochnebeldecke den ganzen Tag über erhalten. Es bleibt meist trocken bei maximal -5 bis +1 Grad. Auf den Bergen werden -6 bis -3 Grad erreicht.

Der Nordostwind weht schwach, im Süden auch mäßig mit starken Böen in den Gipfellagen des Odenwaldes und des Taunus’.

In der Nacht zu Donnerstag zeigt sich der Himmel in Nordhessen erneut teilweise wolkenverhangen, aber es bleibt trocken. Sonst funkeln bei einem oft klaren Himmel die Sterne. Es kühlt kräftig ab auf Werte zwischen -7 und -16 Grad. Dort wo sich der Hochnebel die ganze Nacht über hält werden um -5 Grad erreicht.

Am Donnerstag gibt es insgesamt wenig Änderung. Im Norden halten sich teilweise dichte Wolken oder es ist neblig trüb und trocken. In der Mitte und dem Süden gibt es viel Sonnenschein. -4 bis +1 Grad.

Am Freitag scheint mal die Sonne, mal ist es dicht bewölkt. Die meisten Sonnenstunden sind im Süden zu erwarten. Im Norden bleibt es wohl den ganzen Tag wolkenverhangen, aber trocken. Es wird insgesamt etwas milder mit Höchstwerten von -3 Grad in der Rhön und bis +3 Grad an der Weser.

Am Samstag überwiegt oftmals sonniges Winterwetter mit sehr guten Wintersportbedingungen im Bergland. Ganz im Norden ziehen einzelne Wolkenfelder vorüber. Die Höchstwerte liegen zwischen -4 und +2 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.