Der Klinikkonzern Gesundheit Nordhessen Holding AG hat überraschend schwarze Zahlen geschrieben.

Er schloss das vergangene Jahr mit einem Plus von 2,1 Millionen Euro ab (2015: 3,2 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Ursprünglich hatte der Konzern einen Verlust von 0,6 Millionen Euro erwartet. Ursache war eine bessere Vergütung der Leistungen und ein Anstieg der stationären Patientenzahl.

Das könnte Sie auch interessieren