Anzeige Bahn Zug fällt aus
Pendler aus Mittelhessen müssen seit vier Tagen viel Geduld haben. Bild © picture-alliance/dpa

Bahnfahrer müssen wegen Bauarbeiten auf einer zentralen Strecke in Südhessen ab Freitagabend wochenlang auf Ersatzbusse umsteigen. In Richtung Karlsruhe und Mannheim kommt es teilweise sogar zu kompletten Ausfällen.

Über einen Zeitraum von rund sechs Wochen müssen sich Bahnfahrer in Südhessen ab Freitagabend auf größere Einschränkungen einstellen. Zwischen dem 19. Mai und 30. Juni verkehren zwischen Bensheim (Bergstraße) und dem baden-württembergischen Weinheim nur Busse statt Bahnen, wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) am Dienstag ankündigte.

Grund seien Brücken- und Gleiserneuerungen auf der Strecke, die sich auch auf den Fernverkehr auswirken. So endet die IC-Linie 26 von Stralsund nach Karlsruhe bereits in Frankfurt, die IC-Linie 62 von Frankfurt nach Salzburg wird über Mannheim umgeleitet.

Weitere Informationen

Hier gibt es die größten Einschränkungen

  • Keine Zugverbindung zwischen Bensheim und Weinheim - Schienenersatzverkehr mit Bussen verkehrt im 30-Minuten-Takt
  • RE60 Frankfurt-Darmstadt-Mannheim verkehrt nur zwischen Ffm Hbf und Darmstadt Hbf
  • IC-Linie 26 von Frankfurt nach Karlsruhe entfällt
Ende der weiteren Informationen

Keine Züge zwischen Bensheim und Weinheim

Die größten Umstellungen gibt es aber wohl für Pendler, die von Frankfurt oder Darmstadt aus nach Heidelberg oder Mannheim müssen. Denn auf dieser Strecke wird es im genannten Zeitraum keine durchgehenden Zugverbindungen geben.

Die Züge aus Frankfurt enden in Bensheim, die Züge aus Mannheim oder Heidelberg müssen in Weinheim stoppen. Dazwischen heißt es: Umsteigen in den Bus.

Der RE60, der im Normalbetrieb von Frankfurt über Darmstadt nach Mannheim fährt, verkehrt zudem im genannten Zeitraum nur zwischen Frankfurt und Darmstadt. Einzelne Züge entfallen nach Informationen der Deutschen Bahn komplett.

Die S-Bahn-Linie S3 von Darmstadt über Langen nach Frankfurt bleibt von den Bauarbeiten allerdings unberührt und verkehrt regulär.

Infos im Netz

Der RMV hat eine Liste der betroffenen Züge und der geplanten Ersatzhaltestellen auf seiner Homepage veröffentlicht. Weiterführende Infos gibt es auch auf der Webseite der Deutschen Bahn.

Das könnte Sie auch interessieren